Kategorie
Model mit Glitzer im Gesicht – Laufsteg Fauxpas Foto: James Price / Unsplash

Auf den Laufstegen der Welt sind die teuersten Kleider der Haute Couture zu sehen. Getragen von den 'perfektesten' Körpern der Welt. Wie herrlich, wenn auch dort nicht alles so glatt läuft. Wir präsentieren: die dollsten Fauxpas im Rampenlicht

Seit Justin Timberlake 2004 beim Superbowl Janet Jackson entblößte, ist das #nipplegate ein feststehender Begriff für sichtbare Brustwarzen in der Öffentlichkeit.

Seitdem ist einige Zeit vergangen und zu unzähligen Busenblitzern kamen viele andere Körperteile, die man eigentlich nicht sehen möchte oder sollte, zum Vorschein:

Naja, was soll die ganze Aufregung. Badenixe Pamela Anderson lief 2009 bei der Fashion Week in Neuseeland schon halbnackt über den Laufsteg. Öko-Mode statt Haute Couture. Nur ein bisschen dramatischer: Sie zerriss ihr Designerkleid mitten auf dem Laufsteg. Überraschend ist das nicht. Ein Jahr zuvor gratulierte sie Hugh Hefner nackt zum 82. Geburtstag.

Luke Mockridge und das männliche Nipplegate

Doch nicht nur Frauen zeigen sich manchmal etwas zu freizügig. Spaßvogel Luke Mockridge hat kürzlich auch einen Nippleblitzer auf der Bühne gehabt und diesen ganz stolz auf Instagram gepostet.

Es muss ja nicht immer gleich nackte Haut sein. Besonders schöne Fauxpas auf dem Laufsteg sind die ungewollten Abgänge. Davon können wir gar nicht genug bekommen.
Und manche fangen sich ja auch wieder...