Kategorie
Foto: Benno Kraehahn
Barbara Schöneberger über das Alpha und Omega der Haute Couture und warum Karl Lagerfeld nicht immer Recht hat

Ist Mode nicht was Großartiges? Wir dürfen Mailand, New York und Paris auf unserer Haut tragen. Und es gibt heute ja so viele verrückte Fashion-Trends. Wattierte Jacken sehen aus wie Bettdecken, Hosenbeine sind so lang, dass man quasi seinen eigenen roten Teppich dabei hat, und viele Blusen kann man direkt – wenn sie nach einer Saison nicht mehr en vogue sind – auch als Gardinen-Ensemble ans Küchenfenster hängen. Ganz nebenbei: eine äußerst nachhaltige Lösung …

Wenn ich mich im internationalen Showbiz so umschaue, dann begreife ich, was das Allerwichtigste ist, sozusagen das Alpha und Omega der Haute Couture: das Bauchweg-Höschen!

Ich sehe heute bei Fernsehaufzeichnungen und Galas nur noch Celebritys, die recht flach atmen. Am Grad des Hechelns kann ich bereits feststellen, bis auf welches Loch eine Korsage geschnürt ist. Nach den Veranstaltungen brechen dann im Taxi oftmals alle Dämme. Und aus VIPs, die gerade eben noch bei „Germany’s Next Topmodel“ hätten mitmachen können, werden – plopp, witsch, fump – nach dem Ablegen aller Miederwaren urplötzlich „Curvy Supermodels“.

Bei der Oberbekleidung arbeite ich schon lange nach dem Motto: Trag doch einfach, was du willst! Privat bin ich eh sehr zurückhaltend: Ich besitze eigentlich nur zwei anständige Pullover und zwei passende Hosen. Damit komme ich überraschenderweise durchs ganze Jahr. Am liebsten sind mir die High-Waist-Modelle – in denen ich morgens vor dem Spiegel glücklich sagen kann: Schau mal, Schatz, ich hab wirklich alles in die Hose reingekriegt! Und jetzt verrate ich Ihnen ein weiteres großes Fashion-Geheimnis: Schaffen Sie diverse Nebenkriegsschauplätze!

Geschmack kann man sich zwar in Sachen Mode nicht kaufen – große glitzernde Ohrringe dagegen schon! Damit erreichen Sie obenrum die geschickte Ablenkung von jedem Formfehler.

Auch „unnerum“ gibt es ungeahnte Möglichkeiten: Highheels in Signalfarbe beispielsweise ziehen den Blick in Lichtgeschwindigkeit über alle Problemzonen hinweg runter auf den Boden – und strecken dabei noch deutlich die Figur.

Karl Lagerfeld hat einmal gesagt: „Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren.“ Der weiß nur nicht, wie schön es ist, sich im flauschigen Jogginganzug aufs Sofa zu fläzen – und diesen Artikel in aller Ruhe zu genießen!