Kategorie
Poutine Gerichte aus dem Frittenwerk – Pommesliebe Foto: Frittenwerk
Alle lieben Pommes! Eigentlich nur logisch, dass deshalb jetzt zahlreiche Restaurants rund um die frittierte Kartoffel aus dem Boden schießen

Pommes gehen immer. Das findet auch Barbara Schöneberger und so ist es ganz normal, dass bei uns in der BARBARA Redaktion Pommes am Platz stehen. Geil, oder?

Ok, also das ist wahre Pommesliebe und typisch Barbara!

Lieblingsgericht: Pommes mit... egal!

Dass Pommes mehr als nur Beilage sind, entdecken jetzt also auch immer mehr Restaurants. Genauer genommen sind die Kartoffelstäbchen hier sogar endlich Hauptgericht! In London gibt es das Poptata, bei dem ihr eure Fritten mit Hackbällchen, Avocado, Halloumi oder Chorizo kombinieren könnt. In Deutschland ist das Frittenwerk Vorreiter und so erfolgreich, dass es mittlerweile sechs Restaurants gibt.

Bolofritten und Co.

Beim Frittenwerk is(s)t man ganz Hipster-like. Hier stehen abgefahrene Kombinationen mit Pulled Pork, Pulled Honey Chicken, Chili Cheese oder Guacamole auf dem Speiseplan. Poutine nennt man das dann, eigentlich eine kanadische Spezialität aus Fritten, Käsestückchen und Bratensoße. Pervers gut klingen auch die Knoblauchfritten. Laut Frittenwerk wird jede dritte Portion zur Knobi-Variation (außer natürlich beim ersten Date). Dazu – is klar – ein kühles Craftbeer.

Na, Hunger? Also wir würden alles probieren. Sofort. Wer kein Frittenwerk in der Nähe hat, kann es vorerst mit der Pommesbude des nächsten Weihnachtsmarkts probieren. Da gibt es zumindest Pommes Spezial, mit Erdnuss- oder Jägersoße.

Guten!